Lehrpersonen Schaffhausen



Aktuell . . .


Inklusive Bildung – Sackgasse oder Chance für unsere Gesellschaft

Referat von Dr. Romain Lanners, Direktor des Schweizer Zentrums für Heilpädagogik

Podiumsgespräch mit Personen aus Politik, Schule, Elternhaus.

Moderation Dr. Matthias Wipf

 

Inhalt

Ist Integration /inklusive Bildung eine Sackgasse oder eine Chance für die Gesellschaft? Die vermehrte schulische Integration von Kindern mit Behinderungen wird zurzeit heftig diskutiert. Auch im Schaffhauser Schulsystem gilt zwar der Grundsatz «Integration vor Separation», das heisst, so weit wie möglich sollen Kinder mit Beeinträchtigung oder Behinderung in der Regelschule integriert werden. Doch die Integration kommt nur langsam voran, stösst auf viele Schwierigkeiten und Widerstände und ist vielerorts noch keine Selbstverständlichkeit. Kritiker verweisen auf die zurzeit hohen Belastungen der Regelschulen, den Lehrpersonen- und Ressourcenmangel, zunehmende Heterogenität der Klassen und /oder zeigen sich überzeugt, dass es für Kinder mit Behinderungen besser sei, wenn sie unter sich bleiben können. Vermehrte Integration sei deshalb eine falsche Entwicklung und eine Sackgasse. Für die Befürworter stehen die Chancen der Integration für die Kinder und für die Gesellschaft und das Recht auf Zugehörigkeit aller Kinder im Zentrum. An Beispielen erfolgreicher Integration und funktionierenden inklusiven Schulmodellen mangelt es nicht. Die UNO-BRK (Behindertenrechtskonvention) fordert, dass Menschen mit Behinderungen nicht aufgrund von Behinderung vom allgemeinen Bildungssystem ausgeschlossen werden dürfen. Ein separates Schulsystem für Kinder mit Behinderungen ist in der UNO-BRK nicht vorgesehen. Die Frage, die deshalb auch diskutiert werden muss ist, was sich am Schulsystem ändern muss, damit inklusive Bildung möglich wird, ohne dass sie auf Kosten von Lehrpersonen oder von Kindern geht.

 

Zielgruppe

Alle Interessierten

 

Durchführung

29. Mai 2024, von 19:00 bis 21.00 Uhr

 

Veranstaltungsort

Hotel Kronenhof, Kirchhofplatz 7, 8200 Schaffhausen

 

Anmeldung

Bitte melden Sie sich hier an

 

Veranstalterin

Schaffhauser Sonderschulen und Dienststelle Primar- und Sekundarstufe l 


0 Kommentare

Seminar Pensionsvorbereitung - Terminankündigung

Auch dieses Jahr führt die Vorsorge- und Vermögenskonzepte AG (VVK) auf Wunsch des LSH ein Seminar zur Pensionsvorbereitung durch. Die Zielgruppe liegt bei 40-65 jährigen Lehrpersonen, es sind aber alle herzlich willkommen.

 

Inhalt

Haushaltbudget, Optimierung Pensionskassensituation, Rente oder Kapitalbezug, eigene Risiken absichern, Absicherung beteiligte Personen, Optimierung Ihrer Vorsorgeplanung über alle drei Säulen, massiv Steuern sparen mit den vier Steuerspar-Boostern.

 

Durchführung

Donnerstag, 29.08.24 von 18:00 - 19:30 Uhr

 

Veranstaltungsort

BBZ Schaffhausen

 

Anmeldung

Nur mit Anmeldung, Link folgt


0 Kommentare

Steuerlicher Verpflegungsabzug bei Lehrpersonen

Aufgrund von Rückmeldungen hat der LSH erfahren, dass der Steuerabzug für das Mittagessen in der Stadt Schaffhausen an Tagen ohne Unterricht am Nachmittag nicht konsequent gewährt wird. Nach Rücksprache mit unserem Rechtsbeistand empfiehlt der LSH betroffenen Lehrpersonen, die eigene Schule bzw. die Schulleitung um ein Schreiben für die Steuererklärung zu bitten welches belegt, dass die betroffenen Lehrpersonen am Mittwochnachmittag nicht frei haben, sondern Besprechungen, Planungen, Vor- oder Nachbereitungen nachgehen und somit arbeiten müssen. 


0 Kommentare

Bilderbuch «Haus im Schatten»

Die Krebsliga stellt das Bilderbuch «Haus im Schatten» und die dazugehörigen Unterrichtsmaterialien für Lehrpersonen in der gesamten Schweiz kostenlos zur Verfügung. Bestellen Sie jetzt ein Exemplar und einen Klassensatz Mini-Bücher um die Schülerinnen und Schüler in der kommenden Zeit für den Sonnenschutz zu sensibilisieren.


LCH-Berufszufriedenheitsstudie

Der LCH startet eine neue Umfrage zur Zufriedenheit im Beruf. Wie bei den früheren Durchführungen dient die Studie dazu, eine aktuelle Orientierungshilfe für die Verbandstätigkeiten des LCH der kommenden Jahre zu gewinnen. Je höher die Beteiligung ausfällt, desto differenziertere Analysen sind möglich. Daher bitten wir alle, den Fragebogen bis am 29. März 2024 auszufüllen.

 

Die Einladung zur Umfrage erhaltet Ihr direkt vom Büro Brägger - Falls Ihr die Einladung nicht erhalten habt, schaut bitte im Spam-Ordner nach. Bei technischen Problemen wendet Euch an das Büro Brägger.

 

Alle erfassten Daten unterliegen dem neuen Datenschutzgesetz und werden nur anonymisiert aufbewahrt und ausgewertet. Nach Beendigung der Studie werden die Kontaktdaten gelöscht. Vielen Dank für Euren Beitrag.

 



Alle News nachlesen...